Terroranschlag in Kabul: Ukrainer getötet

22.01.2018 р., 11:35

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hat die Regierung beauftragt, den Familien der ukrainischen Bürger, die in Afghanistan getötet wurden, alle notwendigen Hilfen zu leisten. Dies teilte das ukrainische Staatsoberhaupt am 21. Januar Abend mit. „In meinem Auftrag ließ das Außenministerium umgehend den ukrainischen Konsul in Duschanbe nach Kabul reisen, um entsprechende konsularische Handlungen vorzunehmen. Man kontaktierte auch mit amerikanischen konsularischen Mitarbeitern, die sich am Ort des Attentats in Afghanistan befinden“, - teilte Präsident mit. Poroschenko fügte hinzu, dass infolge des Terroranschlags auf ein Hotel in Kabul Ermordete – Mitarbeiter einer Fluggesellschaft gewesen waren. Der Botschafter der Ukraine in Tadschikistan und Afghanistan Viktor Nikitjuk sagte, dem Attentat seien 7 Bürger der Ukraine zum Opfer gefallen. Bekanntlich wurden infolge des Terroranschlags auf das Hotel „Interkontinental“ in Kabul 18 Menschen, darunter 14 Ausländer getötet. Unter den Toten gibt es zwei Angreifer, die liquidiert wurden.
 

Terroranschlag in Kabul: Ukrainer getötet

Nachrichten zum Thema