Sawtschenko für Sacharow-Preis nominiert

11.09.2015 р., 09:00

Die ukrainische Militärpilotin Nadija Sawtschenko, die seit Juni 2014 in Russland widerrechtlich inhaftiert ist, ist für den Sacharow-Preis für Menschenrechte nominiert worden. Wie das Europäische Parlament am Donnerstag mitteilte, gibt es insgesamt sechs Kandidaten für die renommierte Auszeichnung. Zu ihnen zählen außer Sawtschenko der saudi-arabische Blogger Raef Badawi, die demokratische Opposition in Venezuela repräsentiert durch „Mesa de la Unidad Democrática“, die Aktivistin und ehemalige Ministerin aus Somaliland Edna Adan Ismail, der im Februar 2015 ermordete russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow sowie die Whistleblower Edward Snowden, Antoine Deltour und Stéphanie Gibaud. Der Gewinner soll im Oktober bekannt gegeben werden.

Nadija Sawtschenko kämpfte als Freiwillige auf der Seite der ukrainischen Regierungstruppen in der Ostukraine. Im Juni 2014 wurde sie von prorussischen Separatisten gefangen genommen und anschließend nach Russland verschleppt. Die russischen Behörden werfen ihr vor, einen Artillerieangriff koordiniert zu haben, bei dem zwei russische Journalisten ums Leben gekommen sind. Sawtschenko weist jegliche Schuld zurück. Das Verfahren gegen sie wird international scharf kritisiert.

Sawtschenko für Sacharow-Preis nominiert

Nachrichten zum Thema