Normandie-Vier begrüßt weitgehende Einhaltung von Waffenstillstand in Ostukraine

10.09.2015 р., 12:20

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch im „Normandie-Format“ mit den Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine telefonisch den Stand der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen erörtert. Dies teilte die deutsche Botschaft in der Ukraine am Donnerstag mit. „Alle Seiten begrüßten, dass der zum 1. September unter Vermittlung der Trilateralen Kontaktgruppe vereinbarte Waffenstillstand bislang weitgehend eingehalten wird und riefen zu gesteigerten Anstrengungen auf, die Sicherheitslage weiter zu verbessern“, wird der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, in der Mitteilung zitiert. Zudem seien sich die vier Politiker einig gewesen, dass man weiter an der Verbesserung der humanitären Lage im Konfliktgebiet arbeiten müsse. Zur weiteren Erörterung der Situation in der Ostukraine werde ein Treffen der Außenminister der vier Länder am 12. September in Berlin dienen, so Seibert. Die Gesprächspartner haben außerdem ihre Bereitschaft bekräftigt, Anfang Oktober zu einem Normandie-Gipfeltreffen in Paris zusammenzukommen.

Normandie-Vier begrüßt weitgehende Einhaltung von Waffenstillstand in Ostukraine

Nachrichten zum Thema