ATO-Stab: Waffenruhe vier Mal verletzt

9.09.2015 р., 10:45

Binnen 24 Stunden haben prorussische Kämpfer den Waffenstillstand im Raum der Antiterroroperation (ATO) in der Ostukraine vier Mal verletzt, meldet der ATO-Stab mit. Geschossen wurde mit Schießwaffen. Stellenweise wurden aber Granatwerfer und überschwere Maschinengewehre eingesetzt. In der Nacht zum Mittwoch wurden keine Beschießungen der ukrainischen Positionen seitens der Rebellen festgestellt, so der Stab der Antiterroroperation.

ATO-Stab: Waffenruhe vier Mal verletzt

Nachrichten zum Thema