Mobil

Festnahme von Journalisten: Außenministerium Weißrusslands gibt kein Kommentar

17.11.2017 р., 12:34

Das Außenministerium der Republik Belarus hat einstweilen keinen Kommentar über die Verhaftung des eigenen Korrespondenten des ukrainischen Rundfunks, des Bürgers der Ukraine, Pawlo Scharoiko, gegeben, sagte der Sprecher des weißrussischen Außenministeriums Dmitri Mironchik der Agentur „Interfax West“ am Freitag. „Wir können bestätigen, dass Scharoiko als ausländischer Journalist akkreditiert worden war, aber wir kommentieren vorerst nicht die Informationen über seine Festnahme", sagte Mironchik. Früher teilte der Vorsitzende der Nationalen öffentlich-rechtlichen Fernsehen- und Rundfunkgesellschaft Zurab Alassania am Freitag auf der Facebook-Seite mit: "Der eigene Korrespondent des Ukrainischen Radios, der Bürger der Ukraine Pawlo Scharoiko ist in Belarus festgehalten worden. Die Botschaft von Belarus vermeidet, offizielle Antwort auf unsere Anfrage zu geben". Nach den ihm vorliegenden Informationen werde der ukrainische Korrespondent, "Spionage" angeklagt, so Alassania.

Festnahme von Journalisten: Außenministerium Weißrusslands gibt kein Kommentar

Nachrichten zum Thema