ATO-Raum: Regierungseinheiten 23 Mal abgefeuert

20.09.2017 р., 10:00

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Stellungen der Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass 23 Mal unter Feuer genommen. Die ukrainischen Armeeangehörigen haben in manchen Fällen das Gegenfeuer eröffnet. "Gestern haben illegalen bewaffneten Formationen die Waffenruhe 23 Mal gebrochen. Bei fast jedem Schuss haben die Regierungseinheiten das Gegenfeuer eröffnet. Die ukrainischen Militär haben dabei die Waffen eingesetzt, die durch Minsker Friedensabkommen nicht verboten sind. Es gibt keine Verluste in den Regierungseinheiten", heißt es in der Mitteilung des ATO-Pressezentrums.

Nachrichten zum Thema