Tote und Verletzte in Donbass

30.03.2017 р., 18:05

Binnen 24 Stunden seien in der Zone der Antiterroroperation zwei ukrainische Armeeangehörige getötet, noch drei seien verletzt worden. Dies teilte der ATO-Pressesprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Oberst Olexandr Motusjanyk, mit. Der Pressesprecher erklärte auch, dass die ukrainischen Streitkräfte bereit seien, die Vereinbarungen von Minsk zu erfüllen, ab dem 1. April in der ATO-Zone das Feuer einzustellen. Wie bekannt, hat man das während einer Sitzung der Trilateralen Kontaktgruppe zur friedlichen Regelung der Situation im Donbass erreicht.
 

Nachrichten zum Thema