ATO-Raum: Waffenruhe wieder gebrochen

20.01.2017 р., 16:08

Die illegalen bewaffneten Formationen haben in den letzten 24 Stunden die Regierungseinheiten in allen Richtungen des Raums der Antiterroroperation (ATO) weiter beschossen. Insgesamt hat es gestern 19 Angriffe gegeben, meldet die Nachrichtenagentur UKRINFORM unter Berufung auf das ATO-Pressezentrum. Eingesetzt wurden 120-mm-Mörser, Granatwerfer und Schusswaffen, heißt es.

ATO-Raum: Waffenruhe wieder gebrochen

Nachrichten zum Thema