Außenminister: Sanktionen gegen Russland müssen bleiben

4.01.2017 р., 13:00

Die Sanktionen, die die Europäische Union gegen Russland wegen der Okkupation der Krim verhängte, müssten bis zur Deokkupation der Halbinsel bleiben. Dies erklärte der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin bei einem gemeinsamen Briefing mit dem neuen OSZE-Vorsitzenden Sebastian Kurz in Mariupol, in der Region Donezk. „Sehr wichtig ist es, und ich möchte betonen, dass die Sanktionen, die gegen Russland im Zusammenhang mit der zeitweiligen Okkupation der Krim verhängt wurden, bis zu dem Moment bleiben müssen, wo Russland die Krim verlässt.“ Klimkin erinnerte daran, dass man die Sanktionen dafür braucht, um Russland zu zwingen, die Minsker Abkommen umzusetzen.

Außenminister: Sanktionen gegen Russland müssen bleiben

Nachrichten zum Thema