Vize-Parlamentschefin nennt Verschiebung der Abschaffung der Visumspflicht "grundlos"

16.12.2016 р., 11:00

Die Verschiebung der Abschaffung der Visumspflicht für die Ukraine ist ein historischer Fehler, schrieb die Vize-Parlamentschefin, die Vertreterin der Ukraine in der Arbeitsgruppe für Humanitäres im Rahmen der trilateralen Kontaktgruppe zur Regelung der Situation im Donbass, Iryna Heraschtschenko, per Twitter. Sie hält die Verzögerung der Einführung eines visafreien Verkehrs für die Bürger der Ukraine durch "die EU, das Europaparlament und andere Institutionen" für "grundlos". Die Ereignisse in Brüssel und anderen Hauptstädten Europas, die zurzeit vor sich gehen, hat die Vize-Parlamentschefin als "einen großen historischen Fehler" genannt. Heraschtschenko zufolge verliere die ukrainische Gesellschaft die Geduld in Bezug auf die Union und die EU sei dafür verantwortlich, sagte Heraschtschenko.

Nachrichten zum Thema