Parlament ruft EU auf, Pipeline-Projekt „South Stream“ nicht zu zulassen

15.11.2016 р., 14:45

Das ukrainische Parlament, die Werchowna Rada ruft ihre Kollegen im EU-Parlament, die EU-Kommission, die Parlamente der EU-Mitgliedsländer auf, die Umsetzung der politisch motivierten Projekte bezüglich des Baus der Pipelines über Umweg der Ukraine nicht zu zulassen. Die Rada-Abgeordneten appellieren an ihre EU-Kollegen und Politiker, die Ukraine auf dem Wege der Energiereformen entsprechend den internationalen Verpflichtungen zu unterstützen, sich der gemeinsamen Modernisierung und dem Betrieb des ukrainischen Gasnetzes anzuschließen. Ziel ist, das ukrainische Gastransportsystem maximal auszulasten und reibungslose Gaslieferungen in die Länder der Europäischen Union sicherzustellen, heißt es im Dokument. Russland will die Ukraine als Transitland für Gas in die EU umgehen. Moskau will sein Pipeline-Projekt „South Stream“ unbedingt realisieren, muss aber gewisse Hürden in Osteuropa bewältigen.

Nachrichten zum Thema