Außenminister zu Besuch in Niederlanden. EU-Assoziierungsabkommen und Donbass auf Agenda

28.10.2016 р., 09:47

Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin hat während seiner Arbeitsreise in den Niederlanden die Vollendung der Ratifizierung des Assoziierungsabkommens Ukraine-EU erörtert. Es wurde darüber geeinigt, dass alle Seiten die Vollendung dieses Prozesses akzeptieren werden, berichtet der Pressedienst der Außenbehörde. Klimkin traf mir seinem niederländischen Amtskollegen Bert Koenders, der Präsidentin der Ersten Kammer der Niederlande Ankie Broekers-Knol sowie mit den Vorsitzenden der politischen Parteien des Landes. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Situation im Osten der Ukraine und die Fortsetzung der Verhandlungen im Normandie-Format zwecks der Einstellung der Russlands Politik der Destabilisierung im Donbass und die Erfüllung der Verpflichtungen im Rahmen der Minsker Vereinbarungen seitens der Russischen Föderation. Bei den Gesprächen in den Niederlanden hat der ukrainische Außenminister auch die Vertiefung des bilateralen Dialogs zwischen der Ukraine und den Niederlanden und der Ausbau der Zusammenarbeit in den internationalen Organisationen besprochen.

Nachrichten zum Thema