Steinmeier: Keine Einheit bezüglich Russland-Sanktionen

16.05.2016 р., 10:35

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier meinte, dass die Behandlung der Frage betreffs der Verlängerung der Sanktionen gegen Russland nicht einfach sein wird und nicht einstimmig unterstützt wird. Der Widerstand zu dieser Frage nimmt innerhalb der EU zu, sagte Steinmeier. Darüber hinaus betonte er, dass Diplomaten bezüglich dieser Frage einig sein müssen. Gleichzeitig brachte Bundesaußenminister seine Überzeugung zum Ausdruck, man müsse keine Politik der Isolation gegenüber Russland führen. Steinmeier machte darauf deutlich, dass dieses Land einerseits durch die Annexion der Krim das Völkerrecht verletzt hatte, aber andererseits hat Russland seinen Beitrag zur Regelung der Iran-Frage geleistet, betonte Bundesaußenminister.

Nachrichten zum Thema