Außenministerium begrüßt Verlängerung des OSZE-Mandats

19.02.2016 р., 10:00

Außenministerium der Ukraine schätzt die Verlängerung der Arbeit der OSZE-Mission in der Ostukraine als die Bereitschaft der OSZE-Beobachtermission, Kiew beim dessen Kampf gegen die Aggression der Russischen Föderation weiter zu unterstützen. Das geht aus dem Kommentar des ukrainischen Außenministeriums hervor, den der Pressedienst der Behörde verbreitet hatte, berichtet die Agentur Interfax Ukraine. Wie berichtet hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am 18. Februar mitgeteilt, dass das Mandat der OSZE-Beobachtermission im Donbass für ein Jahr – bis Ende März 2017 – verlängert wurde. Dem Bundesminister zufolge ist auch ein neues Budget der Mission in Höhe von knapp 100 Millionen Euro gebilligt worden.

Außenministerium begrüßt Verlängerung des OSZE-Mandats

Nachrichten zum Thema