ATO: Beschießungen trotz Waffenruhe

29.12.2015 р., 15:50

Am Montag haben prorussische Milizen im Donbass wieder mehrmals gegen die vereinbarte Waffenruhe verstoßen. Insgesamt haben die Separatisten 33 Mal die Stellungen der ukrainischen Regierungstruppen beschossen, teilte der Pressedienst des Stabs der Anti-Terror-Operation am Dienstag mit. Laut dem Sprecher der Präsidialverwaltung für die ATO-Fragen, Olexandr Motusjanyk, ist im Donbass ein ukrainischer Militärangehöriger durch Explosion einer Stolperdrahtsprengfalle verwundet worden.

ATO: Beschießungen trotz Waffenruhe

Nachrichten zum Thema