Unterlagen über Kriegsverbrechen in Donbass bei Tribunal von den Haag übergeben

27.10.2015 р., 15:00

Die Organisation „Internationale Partnerschaft für Menschenrechte“ hat Unterlagen über Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit dem Tribunal von den Haag übergeben. Dies teilt man auf der Webseite der Organisation mit. Es handelt sich um eine Sammlung von über 300 Zeugnissen von Opfern und Zeugen solcher Ereignisse. Man sammelte sie im Rahmen eines Projekts, das auf die Nichtzulassung der Straflosigkeit für schwerwiegende Verbrechen beim militärischen Konflikt in der Ostukraine gerichtet ist. Der Koordinator und Jurist des Projekts Simon Papuaschwili erklärte in einem Gespräch mit Vertretern des Tribunals, dass obwohl man Verbrechen von beiden Seiten des Konflikts dokumentiert habe, gehe es hauptsächlich um Verbrechen, die von Separatisten auf dem von ihnen kontrollierten Territorium der Ukraine begangen sind.

Unterlagen über Kriegsverbrechen in Donbass bei Tribunal von den Haag übergeben

Nachrichten zum Thema