Waffenabzug in Ostukraine dauert an

12.10.2015 р., 09:10

In der Region Luhansk ist die zweite Etappe des Abzugs der Panzerabwehrkanonen D-48 mit einem Kaliber von 85 Millimeter von der Konfliktlinie vollendet worden. Dies teilte das ATO-Pressezentrum im Gebiet Luhansk mit. Der ATO-Pressesprecher Ruslan Tkatschuk betonte, dass die Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa am Abzug teilgenommen hatte. „Auch Vertreter von Massenmedien waren mit dabei. Im Unterschied zu den Rebellen, die die internationalen Beobachter an ihrer Tätigkeit hindern, setzen die ATO-Kräfte die Minsker Vereinbarungen in vollem Umfang um und sind maximal offen für die Tätigkeit der OSZE-Mission“, hieß es in einer Mitteilung.

Nachrichten zum Thema