Ukrainischer Außenminister: Wahl im Donbass erst nach Abzug ausländischer Truppen möglich

7.10.2015 р., 11:20

Eine Voraussetzung für die Durchführung einer Wahl im Donbass sei eine angemessene Sicherheitslage. Dies sagte der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin am Mittwoch in der Werchowna Rada. Erst wenn ausländische – sprich russische – Truppen sowie Kriegsgerät abgezogen werden, werde der Urnengang möglich sein, so Klimkin. Was die von Separatisten geforderte Amnestie betrifft, so werde sie nicht für alle gelten, betonte der Politiker. „Alle, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, werden keinesfalls unter Amnestie fallen“, so Klimkin. „Jene Menschen, die gemordet haben, die das malaysische Flugzeug abgeschossen haben, die Mariupol und Wolnowacha beschossen haben, werden nie unter Amnestie fallen“.

Ukrainischer Außenminister: Wahl im Donbass erst nach Abzug ausländischer Truppen möglich

Nachrichten zum Thema