Waffenabzug in Ostukraine dauert an

6.10.2015 р., 15:39

Gemäß den Vereinbarungen für friedliche Regelung des Konflikts im Donbass haben die Streitkräfte der Ukraine angefangen, Panzer und Artillerie mit einem Kaliber von unter 100 Millimeter abzuziehen. Als erste ziehen die Panzerverbände im Gebiet Luhansk ihr Gerät ab. Binnen 24 Stunden hätten die meisten Panzer im Raum der Stadt Popasna die Frontlinie verlassen. Dies erklärte der ATO-Pressesprecher im Gebiet Luhansk Ruslan Tkatschuk. Des Weiteren werde man mit der zweiten Etappe beginnen, nämlich mit dem Abzug von Panzerabwehrkanonen mit einem Kaliber von 85 und 82 Millimeter, fügte er hinzu. Nach Informationen des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordinierung des Waffenstilstandes ziehen auch die Luhansker Separatisten Waffen zurück.

Waffenabzug in Ostukraine dauert an

Nachrichten zum Thema