Separatisten in Luhansk verbannen UNO

25.09.2015 р., 09:15

Die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine haben die Vereinten Nationen und internationale Hilfsorganisationen aufgefordert, sich aus der Rebellenhochburg Luhansk zurückzuziehen. Die dort aktiven UN-Organisationen haben die Region am Freitag zu verlassen, teilte der UNO-Koordinator für Humanitäre Angelegenheiten, Stephen O'Brien, in New York mit. Auch mehrere internationale Nichtregierungsorganisationen sollten Luhansk am Samstag verlassen. O'Brien äußerte sich besorgt über die Forderung der Rebellen und rief sie auf, „in Luhansk und in Donezk die sofortige Wiederaufnahme der Aktivitäten der Vereinten Nationen und internationaler Nichtregierungsorganisationen“ zu ermöglichen.

Nachrichten zum Thema