Stoltenberg verlangt Abzug russischer Truppen

22.09.2015 р., 16:16

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko und die ukrainische Regierung haben „kühne Schritte für Verfassungsänderungen sowie Erweiterung der Vollmächte im Teil Dezentralisierung gemacht“. Das war keine leichte politische Entscheidung gewesen. Aber sie zeuge vom entschlossenen Vorhaben der Ukraine, den Konflikt im Donbass friedlich zu regeln. Dies erklärte der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg nach der Sitzung des Sicherheits- und Verteidigungsrats, der er auch beiwohnte. Zugleich hat Stoltenberg Russland aufgerufen, seine Truppen aus der Ostukraine abzuziehen und die Minsker Vereinbarungen vollständig umzusetzen, meldet die Agentur UNIAN.

Nachrichten zum Thema