Lage in der Ostukraine weitgehend stabil

21.09.2015 р., 11:00

Binnen 24 Stunden war die Situation im Raum der Antiterroroperation (ATO) in der Ostukraine stabil. Die ungesetzlichen bewaffneten Formierungen haben die Waffenruhe weitgehend eingehalten. Allerdings hat es einzelne Fälle des Waffeneinsatzes seitens der Gegner gegeben, berichtet die Agentur Interfax Ukraine unter Berufung auf das ATO-Pressezentrum. Geschossen wurde mit Schießwaffen. Ein ukrainischer Soldat wurde verletzt. In der Region Luhansk haben die Rebellen einen Mörser von 82mm Kaliber eingesetzt. Insgesamt haben die prorussischen Kämpfer die Waffenruhe vier Mal verletzt. Sie haben ein Gegenfeuer der Regierungseinheiten provoziert, um der ukrainische Seite Torpedierung der Minsker Vereinbarungen vorzuwerfen. Ungeachtet der Provokationen der Feinde haben die ukrainischen Militär Waffen nicht eingesetzt, betonte das ATO-Pressezentrum.

Lage in der Ostukraine weitgehend stabil

Nachrichten zum Thema