Mobil

Milliardenschwere Verluste der Ukraine durch Russlands Aggression

22.03.2018 р., 11:27

Die wirtschaftlichen Verluste der Ukraine durch die russische Aggression im Donbass sowie durch die Besatzung der Krim belaufen sich auf knapp 100 Milliarden US-Dollar. Das geht aus dem neuen Bericht des US-Wirtschaftsexperten des "Atlantischen Rats", Anderes Aslund, hervor. Der Bericht wurde unter dem Namen "Kreml-Aggression in der Ukraine: Das Preisschild", veröffentlicht. Dieser Bericht befasst sich mit ausgesprochen wirtschaftlichen Verlusten. Er beinhaltet weder militärische noch humanitäre Kosten. Der Gesamtwert der Verluste, die die Ukraine erlitten hatte, betrage im Durchschnitt knapp das Vierfache des Bruttoinlandsprodukts (BIP). "Der Donbass war der Ursprung von 10% des ukrainischen BIP und die Krim von 3,7%. Der Internationale Währungsfonds (IWF) schätze das BIP der Ukraine im Jahr 2013 mit 179,6 Mrd. Dollar. Somit würde der Gesamtvermögenswert der Krim und des Donbass 13,7% von 179,6 Milliarden Dollar betragen, multipliziert mit vier, ergibt dies den Wert 98,4 Milliarden Dollar. Dies stellt ungefähr den Wert des Verlustes der Ukraine dar, wenn das Land diese Territorien für immer verlieren würde ", so Aslund. Die Berechnung umfasst potenziell verlorenes Land, Unternehmen, Vermögenswerte, Banken und Wohnungen. "Die Wirtschafts- und humanitäre Situation im Donbass ist schrecklich und wesentlich kontrastiert mit der Situation auf der Krim", heißt es im Bericht.

Milliardenschwere Verluste der Ukraine durch Russlands Aggression

Nachrichten zum Thema