100. Jahrestag des Kampfs bei Kruty geehrt

29.01.2018 р., 14:15

Am 29. Januar jährte sich zum 100. Mal der legendäre und tragische Kampf bei der Eisenbahnstation Kruty im Gebiet Tschernihiw, Nordosten der Ukraine. Damals traten 420 ukrainische Jungen gegen 4 Tausend von Moskau geführte bolschewistische Eroberer auf. Bis 146 Ukrainer kamen um, 27 Jungs wurden gefangen genommen und grausam ermordet. Dank dem Gefecht bei Kruty hatte es die Zentralna Rada trotz der Niederlage geschafft, den Vertrag von Brest zu unterschreiben und Russland zum ersten Mal zu zwingen, die Grenzen der Ukraine anzuerkennen. Der Vize-Premierminister der Ukraine Pawlo Rosenko erklärte, dass das Gefecht bei Kruty am 29. Januar 1918 vor einem Jahrhundert der Ukraine die Staatlichkeit zugrunde gelegt hatte. Dies sagte er während der Gedenkfeierlichkeiten zur Ehrung des 100.Jahrestags des Kampfes bei Kruty.
 

100. Jahrestag des Kampfs bei Kruty geehrt

Nachrichten zum Thema