Mobil

Bundesaußenminister hält Brexit-Vertrag als Modell für EU-Beziehungen mit Ukraine

26.12.2017 р., 13:50

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat eine engere Zusammenarbeit der EU mit der Türkei und der Ukraine nach dem Vorbild eines künftigen Brexit-Vertrags angeregt. „Wenn wir ein kluges Abkommen mit Großbritannien hinbekommen, das die Beziehungen zu Europa nach dem Brexit regelt, könnte das ein Modell für andere Länder sein: die Ukraine und auch die Türkei”, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Ich kann mir für die nächsten Jahre weder die Türkei noch die Ukraine als Mitglied der EU vorstellen”, sagte Gabriel. „Daher müssen wir über alternative Formen einer engeren Zusammenarbeit nachdenken”, fügte der Bundesaußenminister hinzu. Zuvor wurde berichtet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Jahr 2018 die Reform der EU beabsichtigen. Die Union erklärte überdies, sie werde die Länder der Östlichen Partnerschaft unter der Bedingung der Umsetzung konkreter Reformen finanziell unterstützen.

Bundesaußenminister hält Brexit-Vertrag als Modell für EU-Beziehungen mit Ukraine

Nachrichten zum Thema