Mobil

Chef der EU-Vertretung in Ukraine erhofft Fortsetzung der Antikorruptionsreform

18.12.2017 р., 13:15

Die Regierung der Ukraine habe das Antikorruptionsbüro NABU zu verstärken und nicht zu schwächen, sagte der Leiter der EU-Vertretung in der Ukraine Hugues Mingarelli. Und die Gesetzesvorlage bezüglich "der Kontrolle über das Büro" hat Mingarelli einen Fehler genannt. Dies erklärte der Chef der EU-Vertretung in der Ukraine in einem Interview für RBK-Ukraine. Hätte man dieses Gesetz verabschiedet, würden die Antikorruptionsbehörden in ein Abhängigkeitsverhältnis zu der Staatsführung geraten. Und das werde Stilllegung der Antikorruptionsreform bedeuten. Darüber hinaus brachte Mingarellin seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Generalstaatsanwaltschaft effektiv mit den Antikorruptionsbehörden NABU und SAP zusammenarbeiten, sie unterstützen und deren Tätigkeit nicht im Wege stehen werde.

Chef der EU-Vertretung in Ukraine erhofft Fortsetzung der Antikorruptionsreform

Nachrichten zum Thema