Mobil

Donbass: Waffenruhe nach wie vor gebrochen

10.11.2017 р., 10:15

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Stellungen der Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Osten der Ukraine 19 Mal abgeschossen. Eingesetzt wurden 82-mm-Mörser und Infanteriewaffen. Die Streitkräfte der Ukraine haben 12 Mal das Gegenfeuer eröffnet. Infolge der feindlichen Beschüsse wurden zwei Soldaten verwundet, meldet das ATO-Pressezentrum. "Gestern war die Situation im ATO-Raum im Donbass ohne Änderungen geblieben. Die illegalen bewaffneten Formationen haben gestern die Waffenruhe 19 Mal gebrochen. Die ATO-Kräfte haben darauf Vernichtungsfeuer eröffnet. Zwei unsere Militärs erlitten Verletzungen", heißt es in der Mitteilung.

Donbass: Waffenruhe nach wie vor gebrochen

Nachrichten zum Thema