Mobil

GULAG-Ausstellung in Kiew

7.11.2017 р., 13:35

„GULAG: Was hat mein Großvater nicht mitgeteilt“, - unter diesem Titel wurde eine Ausstellung der persönlichen Geschichte des GULAG-Gefangenen Helmut Weiss im Nationalmuseum für Geschichte in Kiew eröffnet. Das ist eine Geschichte darüber, dass die Menschen mit dem Alter der Fehlerhaftigkeit von Idealen bewusst werden, die die sowjetischen Ideologen predigten.  „Zuerst kämpfte Helmut gegen die Nazis, dann wurde er von der Welle des Massenterrors des Sowjetregimes ergriffen. Der Großvater hat 20 Jahre Leben verloren“, - heißt es in einer kurzen Inhaltsangabe zu der Ausstellung. Die Geschichte des Lebens seines Großvaters im sowjetischen System der Zwangsarbeitslager untersuchte und präsentiert jetzt der Enkel von Helmut Weiss, Historiker Anton Weiss – Wendt.
 

GULAG-Ausstellung in Kiew