Mobil

ATO-Raum: Waffenruhe 17 Mal gebrochen

2.11.2017 р., 10:44

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Stellungen der Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass17 Mal unter Feuer genommen. Die Streitkräfte der Ukraine haben 13 Mal das Gegenfeuer eröffnet. Infolge der Beschüsse ist ein Soldat ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verwundet, meldet das ATO-Pressezentrum. "Gestern ist die Situation im ATO-Raum im Donbass ohne Änderungen geblieben. Die russischen Okkupationsformierungen haben die Stellungen der Regierungseinheiten weiter beschossen, indem sie die verbotenen Waffen eingesetzt haben", heißt es in der Mitteilung.

Nachrichten zum Thema