Mobil

Poroschenko setzt auf UN-Friedenstruppen im Donbass

23.10.2017 р., 09:10

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko betonte bei einem Treffen mit den Einwohnern der Stadt Awdiijewki in der Region Donezk, er werde alle für ihn verfügbaren Maßnahmen treffen, damit eine Friedensmission der UNO in den Donbass entsendet wird. Es handelt sich auch um den von der Ukraine nicht kontrollierten Abschnitt der Staatsgrenze zu der Russischen Föderation. Das werde in der Folge den Frieden und die Deokkupierung der ukrainischen Territorien ermöglichen, sagte Poroschenko. "Ich werde alles von mir Abhängendes tun, damit Frieden in der Ukraine endlich einkehren kann. Der Frieden, den die Ukraine sehr braucht", zitiert das Presseamt des Staatsoberhauptes Poroschenko. Präsident machte ferner deutlich, man müsse alles tun, um den Aggressor zu zwingen, die Besatzungstruppen, Waffen, Artillerie und technische Kampfmittel abzuziehen, die illegalen bewaffneten Formationen zu entwaffnen und die ukrainischen Regierungseinheiten an die Grenze zu lassen. Nach den Worten des Präsidenten können die UN-Friedenstruppen auch die von den Behörden der Ukraine unkontrollierbaren Abschnitte der ukrainisch-russischen Grenze unter Kontrolle stellen. Das werde Unterbrechung bei der Unterstützung der Kämpfer mit Truppen, Munition und dem schweren Kriegsgerät bringen, fügte Poroschenko hinzu.

Poroschenko setzt auf UN-Friedenstruppen im Donbass

Nachrichten zum Thema