Mobil

Russischer Offizier weiteres Verbrechen in Ostukraine begangen

17.10.2017 р., 14:15

Ein russischer Offizier habe eine schwangere Bewohnerin von Brjanka, Gebiet Luhansk, erschossen, - erklärte der ATO – Sprecher des ukrainischen Verteidigungsministeriums, Oberst Andrij Lyssenko bei einem Briefing in Kiew, - berichtet ein Ukrinform - Korrespondent.
„Nach Angaben der Hauptverwaltung für Aufklärung begehen russische Armeeangehörige in den zeitweise besetzten Bezirken nach wie vor schwere Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung. An diesem Wochenende hat ein Offizier einer der Einheiten der sogenannten motorisierten Sonderbrigade des 2. Armeekorps in Brjanka, Gebiet Luhansk, eine Frau erschossen, die im vierten Monat schwanger war, - berichtete Lyssenko.
 

Russischer Offizier weiteres Verbrechen in Ostukraine begangen

Nachrichten zum Thema