Mobil

Russland wieder gegen Friedenstruppen in Donbass

10.10.2017 р., 12:55

Die Russische Föderation willige in die Unterbringung der Friedenstruppen in allen Bezirken des okkupierten Donbass und entlang der Staatsgrenze nicht ein. Dies erklärte der stellvertretende Außenminister Russlands Grigorij Karassin, berichten russische Medien. „Russland willigt in die Unterbringung der Friedenstruppen in allen Donbass -Bezirken und entlang der Grenze nicht ein. Dies bedeutet Revision der Minsker Abkommen“, - erklärte Karassin. „Diese beiden Gesetze, das Gesetz über (Donbass) -Reintegration und das Gesetz, das die Besonderheiten der kommunalen Selbstverwaltung verlängert, beeinflussen in der Tat fast direkt diese Entscheidung unserer Partner in Bezug auf die Einführung der Friedenstruppen“, - hob der Fraktionsleiter des Poroschenko-Blocks im Parlament Arthur Gerassimow hervor.
 

Russland wieder gegen Friedenstruppen in Donbass