Donbass: Bewaffnete Provokationen fortgesetzt

6.10.2017 р., 09:15

Am Ende des Tages haben die illegalen bewaffneten Formationen im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass ihre bewaffneten Provokationen gegen die ukrainische Armee fortgesetzt. Wie auch früher waren die Kämpfer Richtung Donezk besonders aktiv, meldet das ATO-Pressezentrum. "In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen die Waffenruhe im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass 24 Mal gebrochen. Die ukrainischen Militärs haben bei 17 Beschießungen das Gegenfeuer eröffnet. Infolge der Kampfhandlungen hat es keine Verluste in den Regierungseinheiten gegeben", heißt es in der Mitteilung.

Donbass: Bewaffnete Provokationen fortgesetzt

Nachrichten zum Thema