Mobil

OSZE-Beobachter wieder nicht durchgelassen

2.10.2017 р., 13:45

Die pro-russischen Separatisten haben Beobachter der OSZE-Sondermission in das von ihnen kontrollierte Dorf Schtscherbak, Gebiet Donezk, nicht durchgelassen. So heißt es in einem Bericht der Sonderbeobachtermission, der auf ihrer Webseite veröffentlicht wurde. „Drei bewaffnete Männer in militärischer Kleidung mit vermummten Gesichtern haben eine Kreuzung ca. 1 Kilometer östlich vom Dorf Schtscherbak, das von der „Volksrepublik Donezk“ kontrolliert wird, gesperrt. Sie haben ein Fahrzeug mit der Aufschrift „Polizei“ quer gestellt und einer Patrouille der Sonderbeobachtermission nicht erlaubt, weiterhin Richtung Süden zu fahren. Man hat darauf verwiesen, dass in der Region eine Sonderoperation verlaufe“, - teilte man bei der OSZE-Sondermission mit.
 

OSZE-Beobachter wieder nicht durchgelassen

Nachrichten zum Thema