Waffenruhe im Donbass 35 Mal gebrochen

18.09.2017 р., 09:15

In den letzten 24 Stunden haben die illegalen bewaffneten Formationen im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass 35 Mal das Feuer auf ukrainische Armeestellungen eröffnet. Es gibt keine Verluste in den Regierungseinheiten, heißt es in der Mitteilung des ATO-Pressezentrums. "Gestern hat sich die Situation im Raum der Antiterroroperation (ATO) etwas zugespitzt, ist allerdings unter der Kontrolle der ukrainischen Armee geblieben. Die Kämpfer haben aktiver unsre Stellungen unter Feuer genommen, indem sie einzeln die Mörser von verschiedenen Kalibern eingesetzt haben. Insgesamt haben die illegalen bewaffneten Formationen die Waffenruhe 35 Mal gebrochen. Es gibt keine Verluste in den Regierungseinheiten", heißt es.

Waffenruhe im Donbass 35 Mal gebrochen

Nachrichten zum Thema