Mobil

Poroschenko und IWF-Vize-Chef erörtern Wirtschaftssituation und Reformen in Ukraine

14.09.2017 р., 13:00

Präsident der Ukraine Petro Poroschenko traf sich mit dem Vize-Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), David Lipton, teilt das Presseamt des Präsidenten mit. "Der Staatschef hat die außerordentlich wichtige Rolle des Internationalen Währungsfonds bei der Umsetzung der Reformen in der Ukraine betont. Die Gesprächspartner haben den Zustand der Umsetzung der Ausbildungs-, medizinischen und Rentenreformen besprochen. Präsident Poroschenko hat extra auf die Wichtigkeit der Bildung eines wirksamen Systems für den Kampf gegen die Korruption in der Ukraine deutlich gemacht, heißt es in der Mitteilung. Die Seiten haben überdies die Perspektiven zur Ausführung des Memorandums über die Wirtschafts- und Finanzpolitik betreffs der Gewährung einer nächsten Tranche an die Ukraine im Rahmen des Programms der erweiterten Finanzierung erörtert. Der IWF-Vizechef hält sich in der Ukraine vom 12. bis zum 14. September auf. Er ist für die Erörterung der laufenden Wirtschaftssituation und der Fortschritte bei der Umsetzung der Reformen,  die vom Internationalen Währungsfonds unterstützt werden, mit der Führung des Landes nach Kiew angekommen.

Poroschenko und IWF-Vize-Chef erörtern Wirtschaftssituation und Reformen in Ukraine

Nachrichten zum Thema