Grenzschutzdienst verstärkt Kontrolle

4.09.2017 р., 16:20

Die ukrainische Grenzschutzbehörde hat die Sicherheitsmaßnahmen in allen Abschnitten der Grenze verstärkt. Das ist auf das russisch-weißrussische Manöver „Zapad-2017“ („Westen-2017“) zurückzuführen, berichtet die Agentur Interfax Ukraine unter Berufung auf den Grenzschutzdienst. Die russisch-weißrussischen Übungen „Zapad-2017“ bedrohen sowohl die NATO-Länder als auch die postsowjetischen Staaten, sagte zuvor der Generalstabschef der Streitkräfte der Ukraine, Viktor Mushenko. Die russisch-weißrussischen Übungen „Westen 2017“ finden vom 14. bis zum 20. September in Weißrussland statt. Daran nehmen bis zu 12.700 Soldaten teil. Einige NATO-Länder berichten über 100.000 Soldaten.

Nachrichten zum Thema