Nominallöhne gestiegen

30.08.2017 р., 15:30

Binnen eines Jahres sind in der Ukraine die Nominallöhne merklich gestiegen, doch im Rahmen einer Monatsbilanz haben sie begonnen, zu sinken. Im Juli 2017 hat sich der durchschnittliche Nominallohn in der Ukraine auf 7.339 Hrywnja(umgerechnet 244,6 Euro) reduziert. Das ist um 70 Cent weniger als im Juni. Davon zeugen Angaben des Staatlichen Statistikamtes. Dabei ist der durchschnittliche Arbeitslohn im Vergleich zu Juli 2016 um 36,6 Prozent gestiegen. Die höchsten Durchschnittslöhne zahlt man in der ukrainischen Hauptstadt Kiew – umgerechnet 380,4 Euro. Die niedrigsten Löhne bekommt man im Gebiet Ternopil(Westukraine) – umgerechnet 189,3 Euro im Monat.
 

Nominallöhne gestiegen

Nachrichten zum Thema