Nationaler Korps protestiert vor Botschaft Italiens in Kiew

4.07.2017 р., 15:10

Vor der Botschaft der Italienischen Republik in der Ukraine fordern die Mitglieder der Partei "Nationaler Korps" die Freilassung des Militärangehörigen Witalij Markiw, der in Italien verhaftet wurde. "Die Partei "Der Nationale Korps" verlangt kategorisch die Befreiung von Witalij Markiw, unserem ukrainischen Helden, der zurzeit nach der ungerechten Anschuldigung auf dem Territorium Italiens festgenommen wurde. Wir werden unsere Erklärungen dem italienischen Staat mit der Forderung über die Freilassung unseres Menschen übergeben", sagte der Vertreter der Partei "Nationaler Korps" Eduard Jurtschenko. Wie bereits berichtet wurde, ist der Ukrainer Vitalij Markiw in Bologna am Freitag, den 30. Juni wegen des Tatverdachts des Mordes an einem italienischen Fotoreporter festgenommen worden. Der Italiener war bei den Beschießungen mit Einsatz von Mörsern in der Nähe der ostukrainischen Stadt Slawjansk noch im Mai 2014 ums Leben gekommen.

Nachrichten zum Thema