Mobil

Verteidigungsministerium schätzt Schaden im Donbass ein

4.07.2017 р., 12:35

Der Schaden wegen der russischen Aggression im Donbass innerhalb von drei Jahren betrage $50 Milliarden. Diese Einschätzung hat das Verteidigungsministerium der Ukraine vorgelegt. "Im Osten der Ukraine sind die Objekte der Energie-, Verkehrs- und der sozialen Infrastruktur zerstört. Die Menschen haben ihre Arbeitsplätze verloren. Nach den vorläufigen Angaben machen die Verluste ca. $50 Milliarden aus", sagte der stellvertretende Verteidigungsminister der Ukraine Iwan Rusnak bei einer Konferenz in Kiew. Seit Beginn des Konfliktes sind ihm zufolge "über 2.700 ukrainische Militärs getötet, mehr als 10.000 erlitten Verletzungen". Der Vizeminister machte deutlich, dass die Lage im Raum der Durchführung der Antiterroroperation (АТО) schwierig, aber kontrollierbar sei.

Nachrichten zum Thema