Mobil

IWF: Bodenmarkt nicht auf Tagesordnung

4.07.2017 р., 11:10

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Bedingungen der Gewährung einer neuen Kredittranche für die Ukraine erleichtert. Nun wird der Kreditor von offiziellem Kiew nicht verlangen, den Bodenmarkt einzuführen. Früher war diese Bedingung obligatorisch. Wie es mitgeteilt wurde, sei diese Entscheidung des Fonds auf die Bitte des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko während des Treffens mit der Chefin des Internationalen Währungsfonds Christine Lagarde in Washington zurückzuführen. Die IWF-Chefin hat sich damals bei Präsident der Ukraine Petro Poroschenko für die Fortschritte bedankt, die gegenwärtig im Rahmen des Programms für erweiterte Finanzierung (EFF) erreicht worden sind. Poroschenko und Lagarde haben auch die Renten- und Bodenreform sowie die Maßnahmen zur Beschleunigung der Privatisierung und der Sicherstellung konkreter Ergebnisse bei dem Kampf gegen die Korruption erörtert.

IWF: Bodenmarkt nicht auf Tagesordnung

Nachrichten zum Thema