Premier: Keine Defaultgefahr mehr. Ausbuchung eines Teils der Verschuldung geschafft

27.08.2015 р., 13:15

Es werde in der Ukraine kein Default geben, das von Experten und Finanzanalytikern im Herbst des laufenden Jahres prognostiziert wurde. Die Regierung habe es geschafft, sich mit Kreditoren über die Restrukturierung von knapp 19 Milliarden US-Dollar und über Ausbuchung eines Teils der Verschuldung in Höhe von 20 Prozent bzw. $4 Milliarden zu einigen. Dies teilte Premierminister Arsenij Jazenjuk heute bei der außerordentlichen Sitzung des Kabinetts mit, meldet die Agentur UNIAN. Die Regierung werde die Möglichkeit prüfen, die dank der Restrukturierung der Schulden ersparten Mittel für Erhöhung sozialer Standards zu nutzen, betonte der Regierungschef.

Premier: Keine Defaultgefahr mehr. Ausbuchung eines Teils der Verschuldung geschafft

Nachrichten zum Thema