Keine Erörterung der Reintegration bei Sitzung der Kontaktgruppe

23.06.2017 р., 16:15

Die ukrainische Seite habe es nicht vor, bei den Verhandlungen der trilateralen Kontaktgruppe in Minsk das Projekt über die Reintegration des Donbass zu erörtern, erklärte die Vizeparlamentschefin, die Vertreterin der Ukraine in der Arbeitsgruppe für Humanitäres im Rahmen der trilateralen Kontaktgruppe zur Regelung der Situation im Donbass, Iryna Heraschtschenko. Sie machte deutlich, dass weder Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation über die Anerkennung der Dokumente in den so genannten „Volksrepubliken“ Donezk und Luhansk noch die Beschlüsse über die Ergreifung der Betriebe seitens der Kämpfer und der Russischen Föderation in den besetzen Gebieten im Donbass sowie den Übergang dieser Territorien zu der russischen Währung Rubel erörtert wurden.

Nachrichten zum Thema