Mobil

EU erhofft baldige Verabschiedung der Gesetze für Assoziierungsabkommen

23.06.2017 р., 13:40

Die Europäische Union hoffe auf die Konsolidierung der politischen Kräfte in der Ukraine sowie auf eine baldige Billigung der Gesetzentwürfe, die für das Assoziierungsabkommen Ukraine-EU notwendig sind. Das geht aus der Mitteilung des Finanzministeriums der Ukraine unter Berufung auf die Ergebnisse des Treffens des Finanzministers Olexander Danyljuk mit dem Chef der EU-Vertretung in der Ukraine, Hugeus Mingarelli, hervor. „Wir erhoffen die Konsolidierung der politischen Kräfte und eine baldige Billigung der nötigen Gesetzesvorlagen. Die Ukraine muss jetzt im Tempo nicht nachlassen. Das ist äußerst wichtig für eine weitere stabile Entwicklung“, heißt es. Der ukrainische Finanzministers Olexander Danyljuk teilte zuvor mit, der Ausschuss des Parlaments – der Werchowna Rada – mit Nina Jushanina an der Sitze blockiere im Parlament die Behandlung der Regierungsgesetzentwürfe, die für die Erfüllung der Verpflichtungen im Rahmen der Assoziierungsabkommens der Ukraine mit der Europäischen Union notwendig sind.

Nachrichten zum Thema