Mobil

Estland will Schutz der Staatsgrenze verstärken

25.08.2015 р., 13:00

Das Polizei- und Grenzschutzdienst Estlands haben es vor, die Staatsgrenze zu der Russischen Föderation mit einem hohen Zaum auszustatten. Es handelt sich um zwei Drittel der Staatsgrenze zu Russland. Der Zaun soll 2,5 Meter hoch sein. Damit soll die Verletzung der estischen Grenze verhindert werden. Für den Schutz der Grenze werden auch Videokameras und Drohnen verwendet. Die Bauarbeiten sollen 2018 beginnen. Der Wert beläuft sich auf 71 Millionen Euro. Wie berichtet hatte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko früher einen Plan zur Errichtung eines modernen Schutzkomplexes an der Grenze zu Russland angekündigt. Das Projekt erhielt den Namen „Europäischer Schutzwall“. Der ukrainische Premier Arsenij Jazenjuk hat es „die undurchdringliche Schutzmauer zur Verteidigung Europas gegen Russland“ genannt.

Nachrichten zum Thema