Balaklija und Randortschaften entmint

18.04.2017 р., 14:33

Der Waffenlager Balaklija und neun angrenzende Ortschaften in der Region Charkiw sind vollkommen entmint worden, teilte die Zivilschutzbehörde am Dienstag mit. „Die Pioniertruppen der Zivilschutzbehörde haben das Gelände um die Stadt Balaklija und neun Ortschaften, die in den Raum der außerordentlichen Situation gerieten, von explosionsgefährlichen Gegenständen geräumt“, teilte die Behörde heute mit. Für die Beseitigung der Folgen in Balaklija wurden über 165 Mitarbeiter und 44 Technikeinheiten eingesetzt. In der Nacht auf Donnerstag am 23. März gegen 3 Uhr hat es in der ostukrainischen Stadt Balakleja, Gebiet Charkiw, im größten Munitionslager des Landes mehrere Explosionen gegeben. 20.000 Anwohner wurden evakuiert. Laut Informationen des Gesundheitsministeriums ist ein Mensch ums Leben gekommen, drei weitere wurden verletzt. Infolge des Großbrandes in den Munitionslagern bei Balaklija, Gebiet Charkiw, wurden Munitionen im Wert von 1 Milliarde US-Dollar vernichtet.

Nachrichten zum Thema