Mobil

IWF besteht auf Renten- und Bodenreform

4.04.2017 р., 14:15

Der IWF-Direktorenrat hat am Montag die Revidierung des Hilfsprogramms vollendet und eine $1 Milliarde an die Ukraine bereitgestellt. „Die ukrainische Wirtschaft zeigt gute Zeichen der Erneuerung. Die jüngste Stabilisierung gewährleistet eine vielversprechende Grundlage für das weitere Wachstum“, sagte der IWF-Vizechef David Lipton nach der Sitzung des Direktorenrats. Der Fonds setzt aber weiter die Entwicklung des Bodenmarktes und die Erhöhung des Rentenalters in der Ukraine durch. Es wurde auch deutlich gemacht, dass der Kampf gegen Korruption entschlossener sein muss, da vorläufig keine konkreten Fortschritte sogar angesichts der Schaffung neuer Institutionen für Korruptionsbekämpfung erreicht worden sind, heißt es in der Mitteilung des Fonds.

Nachrichten zum Thema