Notstandsmaßnahmen: Stromversorgung kann gesperrt werden

16.02.2017 р., 11:00

Die Einführung von vorübergehenden Notstandsmaßnahmen auf dem Elektroenergiemarkt ermögliche, die Stromversorgung wenn nötig kurzfristig abzuschalten, sagte der Minister für Energiewesen und Kohleindustrie Ihor Nassalyk. Dem Minister zufolge können die anthrazitischen Kohle nun minimal genutzt werden, um stabiles Funktionieren des Energiesystems der Ukraine aufrechtzuerhalten. Diese Maßnahmen ermöglichen, die Ausnutzung der Kohle Gruppe A in der Heizsaison bis zu 300.000-350.000 Tonnen pro Monat zu reduzieren, so Nassalyk. Wie bereits berichtet, hat die Regierung der Ukraine angesichts der Blockade im Donbass am Dienstagabend die Notstandsmaßnahmen auf dem Elektroenergiemarkthat des Landes angeordnet. Der Premierminister Wolodymyr Grojsman verurteilte wieder einmal das Blockieren von Anthrazit-Kohlelieferungen aus Territorien im Osten der Ukraine, die von der Regierung nicht kontrolliert werden. „Ich bin der Auffassung, dass die Kohle-Blockade ein Verbrechen ist“, betonte der Regierungschef.

Notstandsmaßnahmen: Stromversorgung kann gesperrt werden

Nachrichten zum Thema