Mobil

Naftogas-Chef warnt vor Einstellung der Gaslieferungen

6.02.2017 р., 14:00

Der Vorstandsvorsitzende des ukrainischen staatlichen Energiekonzerns „Naftogas“, Andrij Kobolew, hat die Bundesregierung vor einem Ende der Gaslieferungen gewarnt. Falls die Ostseepipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland wie geplant bis 2019 fertig sei, würden die Gaslieferungen Russlands durch das Pipeline-Netz der Ukraine voraussichtlich ganz eingestellt, sagte Kobolew der „Welt am Sonntag“ . Die Ukraine verliere dann Transitgebühren von „mindestens zwei Milliarden US-Dollar pro Jahr“. Und Deutschland konnte sich erpressbar machen, so Kobolew. „Wenn der Ukraine-Transit stirbt, wird Deutschland praktisch zum einzigen Eintrittspunkt für russisches Erdgas in die Europäische Union. Damit könne Deutschland „in dieselbe Situation kommen wie die Ukraine im Jahre 2009, als Moskau den Gashahn im Streit einfach zugedreht hat“, so der Naftogas-Chef.

Naftogas-Chef warnt vor Einstellung der Gaslieferungen

Nachrichten zum Thema