ATO-Stab berichtet

3.02.2017 р., 09:00

In den letzten 24 Stunden sind vier ukrainische Armeeangehörige ums Leben gekommen, 17 weitere wurden verletzt, meldet die Nachrichtenagentur Interfax Ukraine unter Berufung auf das ATO-Pressezentrum. Die illegalen bewaffneten Formationen haben gestern die Regierungseinheiten 114 Mal beschossen. Eingesetzt wurden 122-mm-Artillerie, Mörser von verschiedenen Typen, Mehrfachraketenwerfer, Granatwerfer und Schusswaffen. Stellenweise wurden auch Scharfschützen gesichtet.

ATO-Stab berichtet

Nachrichten zum Thema